CAFÉ AU LAIT! AU LAIT!
AU LAIT, AU LAIT, AU LAIT!

Trockener Januar?

Was ist Dry January?

Dry January ist eine weltweite Bewegung von Millionen von Menschen, die sich einen Januar ohne Alkohol gönnen.

Wie funktioniert Dry January?

Ganz einfach. Vom Neujahrstag bis am 31. Januar trinkst du keinen Alkohol. Ein Neujahrsvorsatz, der sich umsetzen lässt. ;-)

Falls du trotz Vorsatz mal Alkohol trinkst, ist nicht alles verloren. Aus dem “Dry January” wird dann zwar ein “Drier January”, aber dein Körper wird dir trotzdem dankbar sein.

Die grössten Vorteile für Körper und Geist wirst du natürlich bei einem vollständigen Monat ohne Alkohol geniessen können.

Warum Dry January?

Kurz gesagt: Du fühlst dich besser und hast mehr Geld für anderes. 7 von 10 Personen, die bei Dry January mitmachen, fühlen sich gesünder und haben mehr Energie. Mehr als die Hälfte verlieren Gewicht oder haben eine feinere Haut. Praktisch alle sparen Geld. Und auch langfristig zahlt es sich aus: Ganze 72% konsumieren auch nach sechs Monaten weniger Alkohol (Quelle).

Für wen ist Dry January?

Für Menschen mit ganz unterschiedlichem Trinkverhalten: vom Gelegenheitstrinker bis zu regelmässigen Alkoholkonsumenten.

Dry January ist nicht geeignet für alkoholabhängige Menschen (die bei einem Trinkstopp beispielsweise physische Entzugssymptome erleiden).

Warum soll ich per E-Mail oder Social Media teilnehmen?

Schreib dich ein und verdopple damit deine Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Dry January. Die Tipps, die wir dir per E-Mail, Social Media oder App zustellen, helfen dir, motiviert und informiert zu bleiben. Zudem nimmst du an der Verlosung von tollen Preisen teil, unter anderem einem privaten Abend in einem echten Kinosaal.

Was soll ich anstatt Alkohol trinken?

Lebern lieben Leitungswasser... Inspiration für alkoholfreie Getränke und die Vorteile daraus findest du in unserer Sprüche-Sammlung. Schick deinen Lieblingsspruch an deine Freunde und lade sie so zum Dry January Challenge ein!

Wer steht hinter Dry January?

Das Konzept stammt ursprünglich aus Grossbritannien und wird in der Schweiz von verschiedenen Organisationen umgesetzt und vom Bundesamt für Gesundheit gefördert (siehe Über Uns).

 

 

5 Tipps um durchzuhalten

 
  1. Lade deine Freunde zur Challenge ein. Das macht mehr Spass und hält dich motiviert. Weitersagen

  2. Werde dir deiner persönlichen Motivation für einen Dry January bewusst und erinnere dich täglich daran. Mit mehr Energie durchs Januarloch? Mal das eigene Trinkverhalten überdenken? Besser durchschlafen? Die Gründe für den Dry January können vielfältig sein.

  3. Gönn dir was. Alkoholfrei ist nicht gleich lustfrei. Ein hausgemachter Eistee, eine hippe Soda oder ein Spitzen-Espresso erfreuen deine Geschmacksnerven ebenso.

  4. Tracke deinen Erfolg mit der Try Dry App. Jeder zusätzliche Tag ist ein kleiner Erfolg!

  5. Schreib dich für unseren Newsletter und unsere Social Media Kanäle ein. So holst du dir die tägliche Dosis Motivation auf dein Mobiltelefon.

 

 

 

 

Wer beantwortet meine Fragen?

Stelle deine Fragen zu Alkohol und Trinkverhalten den Expert*innen von SafeZone.ch.
Anonym und kostenlos.

 

 

Einschreiben und mitmachen

 Erhalte Tipps zur Teilnahme

 Gewinne Preise

 Tracke deinen Erfolg mit der App

 

Schreib dich ein und verdopple damit deine Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Dry January.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Alle Daten werden vertraulich behandelt.

 

 

Schlagfertig ohne Alkohol

Poste einen Spruch auf Social Media und tagge deine Freunde.

LEBERN LIEBEN LEITUNGSWASSER.
#dryjanuarych
Spruch teilen
COLABESTELLER KÜSSEN ORIGINELLER.
#dryjanuarych
Spruch teilen
HAUSGEMACHTE LIMONADE HILFT AUCH DURCH MIESE TAGE.
#dryjanuarych
Spruch teilen