MIT LIMO
FÄHRT MAN SCHÖNER LIMO.

Wie machst du nach dem Dry January weiter?

31 Tage ohne Alkohol im Januar, das war erst der Anfang. Mit viel Energie, Schwung und einer neuen Perspektive geht’s nun an die Planung des restlichen Jahres.

 

Du entscheidest, ob du den Dry January ausdehnen möchtest oder eher achtsames Trinken etwas für dich ist.

 

1. Ich möchte weiterhin keinen Alkohol trinken.
2. Ich möchte achtsam trinken.
3. Ich sorge mich um meinen Umgang mit Alkohol.

 

 

 

1. Ich möchte weiterhin keinen Alkohol trinken.

Gesünder und energievoller, so mache ich gerne weiter. Wie?

  • Weiter so! Du hast bereits einen Monat geschafft und verfügst über deine persönlichen Kniffe. Wenn du beispielsweise das Feierabendbier durch einen Eistee oder Jogging ersetzt hast, kannst du das fortsetzen.
  • Häppchenweise: Fühl dich nicht verpflichtet, gleich das ganze Leben lang keinen Alkohol mehr zu trinken. Plane wochen- oder monatsweise. Einen Schritt nach dem anderen.
  • Netzwerk: Überzeuge deine Freunde, den Dry January zusammen mit dir auszudehnen - oder sorge zumindest dafür, dass sie deine Entscheidung verstehen und unterstützen.
  • App: Die Dry January App hilft dir auch über den Januar hinaus dabei, dein Trinkverhalten zu verfolgen. Mach Gebrauch davon.

 

 

2. Ich möchte achtsam trinken.

Es muss nicht immer ein trockener Januar sein. Wie trinke ich achtsam zwischen Februar und Dezember?

  • Deine Ziele: Definiere, was achtsam trinken für dich heisst. z.B. die Höchstanzahl Getränke pro Woche. Gut zu wissen: über 2 Gläser für Männer und 1 Glas für Frauen täglich gilt gemäss der Eidgenössischen Kommission für Alkoholfragen als risikoreicher Konsum. Auch sollten ein paar alkoholfreie Tage pro Woche eingeplant werden.
  • Deine Strategien: Konkrete Gewohnheiten helfen dir, achtsam zu trinken. z.B. keine alkoholischen Getränke von Montag bis Donnerstag; maximal 2 Getränke pro Abend und/oder ein Eistee nach jedem Bier.
  • Schrittweise: Vermeide den grossen Absturz nach dem trockenen Januar. Steigere deinen Alkoholkonsum langsam bis zu deinem persönlichen achtsamen Limit.
  • Trinktagebuch: Die Dry January App unterstützt dich auch über den Januar hinaus dabei, dein Trinkverhalten zu verfolgen. Mach Gebrauch davon. Alternativ kannst du auch ausserhalb der App ein Trinktagebuch auf Papier führen.

 

 

3. Ich sorge mich um meinen Umgang mit Alkohol.

Dry January war schwieriger als erwartet. Was nun?

  • Der Selbsttest MyDrinkControl bietet Antworten zu deinem Trinkverhalten.
  • Stelle deine Fragen zu Alkohol und Trinkverhalten den Expert*innen von SafeZone.ch. Anonym und kostenlos.

  • Sprich das Thema bei einem Arztbesuch an.

 

 

Einschreiben für 2022

 Erhalte Tipps zur Teilnahme

 Gewinne Preise

 Tracke deinen Erfolg mit der App

 

Schreib dich ein für Dry January 2022.

Für Newsletter eintragen

Die Teilnahme ist kostenlos.
Alle Daten werden vertraulich behandelt.

 

 

Ab geht die Post

Folge uns auf Social Media